3 Web-Gestaltungs-Trends 2017

Obwohl die Markengestaltung vorrangig auf zeitlose Gestaltungsmerkmale abzielen sollte, ist das Design dennoch Jahr für Jahr von aktuellen Trends beeinflusst. Im folgenden Blogbeitrag stellen 3 Gestaltungstrends vor, die 2017 eine große Rolle spielen werden.

Für uns Markenberater aber wichtig: Gestaltungstrends kommen und gehen. Ihre Marke nach Trends alleine auszurichten, wäre zu kurz gesprungen. Eine visuelle Markenidentität sollte daher immer auf Markenstory und Positionierung einzahlen, sonst wirkt sie beliebig und austauschbar.

1. BUNTE FARBEN UND NEON FARBEN

 

Generell wird es in der Webdesign-Welt wieder bunter. Bunter, knalliger, kräftiger. Der Trend geht hin zu mutigeren Farben. Auch Farbverläufe kommen wieder häufiger zum Einsatz.

Auch Neon Farben sind wieder aktuell. Sie waren im Webdesign bereits einmal angesagt und nun sind sie zurück. Besonders leuchtstarke und knallige Farben zieren wieder die Shops, Foren, Blogs und sonstige Präsenzen im World Wide Web.

Beim neuen INSTAGRAM Logo kommen kräftiger Farben zum Einsatz. Der Farbverlauf Gelb/Orange/Rot/Purpur/Lila bringt die Farbpalette spielerisch im Favicon unter.

 

 

 

2.HANDGEMALTES

Im Webdesign werden wir zukünftig wieder mehr handgemalte Designs im Einsatz zu sehen sein. Handgemaltes macht vor allem beim ersten Websitebesuch einen sehr persönlichen und sympathischen Eindruck. Der Look wirkt leicht und verspielt. Gut eingesetzt können sie die Usability verbessern, weil man den Besucher so auf verspielte Art und Weise durch komplizierte oder langwierige Prozesse lotsen kann. Sehr schön umgesetzt haben das z.B. die Screenartisten, eine Münchner Internet-Agentur, mit denen wir immer wieder zusammen arbeiten.

 

 

 

 

3. MINIMALISMUS

Minimalismus strebt nach Objektivität, schematischer Klarheit, Logik und Entpersönlichung.* Apple hat seit Jahren mit minimalistischem Design immensen Erfolg. Einfache Formen und Gestaltungsraster sind für den Betrachter besonders einprägsam. Im Minimalismus kommt der Typografie  zukünftig wieder eine höhere Bedeutung zu. Einige wenige Linien, Icons oder dezente Farben halten das Design zusammen. Der Minimalismus kann sich auch in der Bildwelt wiederfinden.

Den gelungenen Einsatz von Minimalismus im Webdesign können Sie beispielsweise bei der New-Yorker Audio-Marke Master&Dynamic ansehen.

 

 

 

 

 

*wikipedia.org

Andreas Lenz

Andreas Lenz

Junior Berater bei Dietrich Identity
Der Diplom-Kommunikationswirt und Bachelor-Absolvent in Management & Marketing unterstützt die Berater im Projektmanagement von Identitäts- und Markenprojekten. Sein Spezialgebiet sind Projekte rund um die digitale Transformation.
Andreas Lenz
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.