Arbeitgebermarke –Einbindung in die Unternehmensstrategie

In meinem letzten Beitrag ging es um das  ‚Was’ einer Arbeitgebermarke. Heute geht es um das ‚Wie’. Wie kreiere ich eine erfolgreiche Arbeitgebermarke, wie binde ich sie in die Unternehmensstrategie ein.

An erster Stelle gilt es, ganz grundlegende Fragen zu beantworten. Wer bin ich? Wofür stehe ich? Was macht mich einzigartig? Welchen Nutzen haben meine Mitarbeiter? Wer passt zu mir? Antworten auf diese grundsätzlichen Fragen gehören zu den Grundlagen der Markenbildung.

Im nächsten Schritt lautet die Frage: Welche Faktoren sind dafür verantwortlich, dass eine Arbeitgebermarke positiv wahrgenommen wird.

Dazu zählt sicherlich der gute Ruf, das positive Image, bei Mitarbeitern und der Öffentlichkeit. Besondere Bedeutung kommt dabei dem nahen Umfeld wie Partner und Familie zu. Desweiteren sind die Arbeitsatmosphäre, die finanziellen Anreize, die Arbeitsumgebung als Einflussfaktoren zu berücksichtigen.

Ein besonderes Augenmerk sollte auf die Wünsche und Bedürfnisse der Zielgruppe gerichtet werden. Eine erfolgreiche Employer-Branding-Strategie stellt die aus Kandidatensicht bedeutsamen Werte in den Mittelpunkt.

Eine Arbeitgebermarke entfaltet nur dann ihre volle Wirkung, wenn sie nachhaltig nach außen getragen wird. Auch wenn sich zu diesem Zweck vielfältige Kommunikationswege und Marketinginstrumente bieten, sollte man sich vor allem auf die mit der größten Relevanz konzentrieren. Um diese zu erkennen, hilft ein Blick auf das Verhalten der Kandidaten bei der Informationssuche. Zu nennen wären hier z.B. die Unternehmenswebsite, das persönliche Netzwerk und  Presseveröffentlichungen.

Auf den Punkt gebracht bedeutet das für die strategische Einbindung:

  • Stellen Sie die wichtigsten Werte in den Mittelpunkt.
  • Machen Sie Ihre Marke erlebbar.
  • Bedenken Sie, wo Meinungen entstehen.
  • Reden Sie über sich.
  • Nutzen Sie Mitarbeiter als Markenbotschafter.
  • Konzentrieren Sie sich auf die relevanten Kommunikationskanäle.
  • Überprüfen Sie, ob Markenimage und Arbeitsalltagsrealität im Einklang stehen.

 

Fridolin Dietrich

Fridolin Dietrich

Markenberater bei Dietrich Identity
Der Diplom Kaufmann und Organisationspsychologe ist Günder von Dietrich Identity und verfügt über zwei Jahrzehnte internationale Praxiserfahrung in Industrie und Beratung. Sein Motto: "Wir verkaufen ein Produkt, dass jedes Unternehmen braucht, aber wenige haben. Echte Werte."
Fridolin Dietrich
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.