Beteiligte mit auf die Reise nehmen

In vielen Seminaren stellen die Teilnehmer immer die Frage nach der Nachhaltigkeit von Branding- und Identity Prozessen. Wie werden Identität, Marke, Werten und damit verbundener Leitideen nach innen implementiert? Bekanntermaßen halten wir Menschen gerne an bekannten Systemen fest. Starke Marken und Identitäten entstehen aber nur dann, wenn sie von allen Mitarbeitern verstanden, angenommen und mitgetragen werden.

15 Jahre Erfahrung aus unzähligen Projekten hat uns gelehrt, dass nicht nur die strategische und visuelle Ausarbeitung von Identitäten wichtig ist. Vielmehr muss der internen Kommunikation und Vermittlung ein besonderes Augenmerk geschenkt werden. Wir haben deshalb verschiedene Workshop-Module entwickelt, die vom Gedanken der „Hilfe zur Selbsthilfe“ getragen. Sie so zu unterstützen, dass Sie die Inhalte selbst gestalten können.

Heute stellen wir Ihnen ein drei vor.

1. WerteWahrheit – Werte greifbar und verständlich machen

Haben Sie Unternehmenswerte formuliert und wollen Sie mit Leben füllen? Der Workshop „WerteWahrheit“ hat die Zielsetzung mit den Mitarbeitern die Werte greifbar zu machen, zu priorisieren und mit Beispielen aus der alltäglichen Arbeit zu untermauern.

  • Welche Werte zeichnen uns besonders aus?
  • Wo können die Kunden die Werte erleben?
  • Wo können die Partner die Werte erleben?
  • Wie haben die Werte Auswirkungen auf Kultur und Verhalten bei uns?

Ein Einsteiger-Workshop um Authentizität, Glaubwürdigkeit und Anwendbarkeit der eigenen Unternehmenswerte festzustellen. Ein Tag, der der Werte-Wahrheit deutlich näher kommt.

2. WerteLeben – Teambuilding mit Unternehmenswerten

Ein Workshop, der die Werte jeder Firma lebendig und nachvollziehbar macht.

Schon mal eine Sahara-Mission geleitet? Oder dem Spinnennetz entkommen? Unser Outdoor Workshop „WerteLeben“ ist  Teambuilding und Veränderungstraining in einem. „WerteLeben“ ist ein Event, bei dem das Ziel eine Veränderung oder zumindest die Bewusstseinswerdung der eigenen Werte ist. Bei einem Parcours gilt es gemeinsam als Team verschiedene Aufgaben zu meistern. Lebendig, spannend, gemeinsam. Und natürlich mit Anleitung von Profis. Damit nichts passiert.

„Step Stone“, „Trust Fall“, „Sahara Mission“ oder „Spinnennetz“ sind dabei Teile des Teamtrainings, bei dem die Werte spürbar und für alle Teilnehmer auch erlebbar werden. Wie so etwas aussieht? Lest doch hier unseren Blogbeitrag dazu.

Ein Workshop für das Schwierigste im Werteprozess. Das tägliche Leben der Werte im Unternehmen.

3. TeamVerständnis – Für mehr Wir-Gefühl und Gemeinsamkeiten

Sind die Ziele Ihres Teams jedem Mitglied bekannt? Weiß jeder über seine Rolle Bescheid? Wie sehen die Beziehungen im Team aus? Laufen die Abläufe reibungslos? Was sind die Stärken Ihres Teams? Wo sind noch Wachstumsbereiche? In unserem Tagesseminar werden Mitarbeiter zu echten Teams, denn wenn jeder vom anderen weiß, was ihm wichtig ist, erreicht man die Ziele effektiver.

Auf Basis eines DISG Profils jedes Teammitgliedes entsteht ein Verständnis des jeweiligen Kollegen.

  • Wo liegen Gemeinsamkeiten, wo ergänzen wir uns?
  • Welches Bedürfnis an Kommunikation und Information habe ich und welches mein Kollege?

Mitarbeiter lernen sich selbst besser kennen mit Ihren Stärken im Bezug auf ihre Rolle im Unternehmen. Sie lernen die Verhaltensweisen der Kollegen zu verstehen und wertschätzen den Beitrag im Team von jedem einzelnen. Damit wir am Verhalten der Einzelnen ansetzen können, erhalten alle Teilnehmer vor dem Seminar einen Online-Fragebogen zu Faktoren wie Motivation, Aufgaben, Veränderungen, Konflikten und Absichten. Wollen Sie mehr erfahren? Lesen Sie hier.

Beteiligte mit auf die Reise nehmen

Eine Marke, eine neue CI wird erfolgreicher sein, wenn sie nicht nur visuell „relauncht“ wird, sondern vor allem von allen Mitarbeitern gleichermaßen verstanden bzw. akzeptiert und damit letztlich auch eigenverantwortlich gelebt wird.

Daher ist eine maßgebliche Aufgabe „Nachhaltigkeit“ zu schaffen, die Mitarbeiter innerhalb und außerhalb der Organisation zu informieren und zu schulen, damit auf allen Stufen ein Denken und Handeln im Sinne der Ziele und der Werte der Organisation initiiert und die Identität langfristig abgesichert werden kann.

Fridolin Dietrich

Fridolin Dietrich

Markenberater bei Dietrich Identity
Der Diplom Kaufmann und Organisationspsychologe ist Günder von Dietrich Identity und verfügt über zwei Jahrzehnte internationale Praxiserfahrung in Industrie und Beratung. Sein Motto: "Wir verkaufen ein Produkt, dass jedes Unternehmen braucht, aber wenige haben. Echte Werte."
Fridolin Dietrich
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.