,

Digitalisierung und Disruptive Geschäftsmodelle

Die Digitalisierung ändert unsere Infrastruktur, unser Leben und die Art und Weise zusammen zu leben. Sie ist eine der größten Veränderungen seit langem. Gerade in diesen Zeiten des Umschwungs treten viele Start-Ups in den Wettbewerb, die mit disruptiven Geschäftsmodellen den Markt neu aufrollen möchten.

Was ist eine Disruptive Technologie?

Man spricht von einer disruptiven Technologie, wenn eine neue Innovation ein bestehendes Produkt oder eine bestehende Dienstleistung voll und ganz verdrängt. Zum Beispiel war das Automobil eine disruptive Technologie zur Pferde-Kutsche. Die Kanone eine disruptive Technologie zum Katapult und automatisierte Automobile möglicherweise eine disruptvie Technologie gegenüber der Taxifahrt. Im folgenden einige Beispiele disruptiver Technologien.

GPS

Das GPS (Global Positioning System) ist ein System zur weltweiten Positionsbestimmung. Das ab 1970 entwickelte Satellitensystem löste sowohl das Satelitennavigationssystem der Marine (NNSS) ab, als auch die Vela-Sateliten, die zur Ortung von Kernwaffenexplosionen eingesetzt wurden. Auch Navigationsgeräte funktionieren auf GPS Basis. Sie haben wohl die meisten Landkarten abgelöst.

INTERNET

Das Internet ist ein Paradebeispiel für eine disruptive Technologie. Briefe wurden großteils durch Emails abgelöst. Statt SMS nutzt man jetzt Messenger. Statt Lexikas Google. Statt TV nutzen wir Streamingdienste wie YouTube oder Netflix. Statt Radio nutzen wir Streamingdienste wie Spotify oder Deezer. Statt ins nächstgelegenen Kaufhaus gehe ich online shoppen.  Das Internet ist eine wahre Welle an Disruption.

GLÜHBIRNE

 

 

 

 

 

 

Die Glühbirne. Bereits seit 137 Jahren erleuchtet sie unsere Innenräume und die dunklen Straßen und Gassen unserer Städte. Zwar wurde das erste Glühbirnenpatent schon 1835 eingereicht, satte 45 Jahre vor der Patentanmeldung Edisons, dennoch wurde Edison für die Glühbirne berühmt. Warum? Ganz einfach, erst Edison machte die Glühbirne durch zahlreiche Verbesserungen zu einem Produkt, dass sich gegen die bisher eingesetzten Gaslampen voll und ganz durchsetzen konnte. Während Glühlampen schon seit 45 Jahren als Innovation bekannt waren, machte Edison die Glühbirne also zu einer disruptiven Technologie und löste damit die Gaslampe ab.

Ohne Vision keine Disruption!

Eine Idee zu entwickeln und dann auch umzusetzen, die ein komplettes Produkt oder gar eine ganze Branche vom Markt verdrängt, bedarf wahren Pioniersgeist, Leidenschaft und vor allem einer Vision. Um Disruption zu schaffen, kann man nicht vom Standpunkt heute ausgehen. Man muss aus der Zukunft her denken. Man braucht eine Vision. Dabei beschreibt man die Zukunft in 10 Jahren und was das eigene Unternehmen dazu beigetragen hat, diesen Zustand zu erreichen. Eine Vision bietet zum einen ORIENTIERUNG für das Unternehmer und die Unternehmenslenker, sowie MOTIVATION für die Mitarbeiter und alle, die am Erfolg der Unternehmung beteiligt sind. Visionäre sind der Welt einen Schritt voraus. Sie können sich deshalb nicht von der Welt leiten lassen, sondern müssen sich voll und ganz selbst leiten.

Andreas Lenz

Andreas Lenz

Digital Planner bei Dietrich Identity
Andreas Lenz ist Diplom Kommunikationswirt und hat einen Bachelor-Abschluss in Management & Marketing, der Steinbeis SMI. Mit Leidenschaft und neuen Impulsen berät und begleitet er unsere Kunden in der Entwicklung digitaler Strategien, dem Monitoring und der Markenführung ihrer Marken in sozialen Netzwerken.
Andreas Lenz
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.