Gemeinsam die Zukunft gestalten

Workshops in Großgruppen, Zukunftswerkstätten oder themenzentrierte Tage

Die städtischen beruflichen Schulen in München und der Geschäftsbereich Berufliche Schulen des Referats für Bildung und Sport der Landeshauptstadt München wollen ein starkes Zusammengehörigkeitsgefühl für die berufliche Bildung in München entwickeln. Unter dem Motto „Gemeinsam für die berufliche Bildung in München“ wurden Inhalte und Aufgaben für ein Leitbild erarbeitet, um die Basis für ein „Wir-Gefühl“ zu legen.

Teilnehmer_Innen: Über 40 Schulleitungen der städtischen beruflichen Schulen sowie rund 20 Mitarbeiter_Innen des Geschäftsbereichs Berufliche Schulen, 3 Moderatoren

Aufgabe des 2-tägigen Workshops

  • Inhaltliche Gemeinsamkeiten erarbeiten
  • Ein gemeinsames Markenverständnis beruflicher Schulen etablieren
  • Besondere Angebote der Schulen formulieren
  • Inhalte für Leitbild/Leitsätze erarbeiten
  • Raum für Austausch und Netzwerken
  • Zusammengehörigkeitsgefühl entwickeln

Methoden

  • Gruppenaufstellungen nach Themen
  • Pro Aktion Café (Methode Inhalte in Gruppen zu erarbeiten)
  • Pro Aktion Vernissage (Methode Inhalte von Gruppen vorzustellen)
  • Gruppenarbeiten
  • Diskussionen im Plenum
  • Gruppenkaskaden (Methode Inhalte in Gruppen zu erarbeiten)
  • Digitales Voting (Mentimeter)

Mit dem Motto „Aufbrechen – Unseren BLLV neu denken“ wurde Dietrich Identity beauftragt einen 2 tägigen Verbandstag für den bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverband zu organisieren.

Unsere Aufgabe war es den Verbandstag inhaltlich zu begleiten, Ideen und Konzepte einzubringen. Ablauf und Organisation der Zukunftswerkstatt leistet der BLLV selbst.

Zielgruppe: Über 150 Lehrern und Lehrerinnen, Junglehrer und Lehramtsanwärter.

Zielsetzungen der Zukunftswerkstatt war:

  • spannende 2-tägige Veranstaltung, angenehme Atmosphäre
  • Diskussion ohne übliche Formalien (Anträge, Abstimmungen, Präsentationen)
  • eigene Bedürfnisse und Themen durch Teilnehmer formuliert und erarbeitet
  • Motivationsveranstaltung: Teilnehmer gestalten mit
  • verschiedene Methoden, Angebote, Orte und Tiefen der Workshops ermöglichen
  • Junge Menschen (Mitglieder) für den Verbandstag begeistern
  • Gefühl vermitteln „Toll, so etwas habe ich noch nicht erlebt.“
  • Vernetzungsmöglichkeit: dem Thema „Kommunikation“ Raum geben
  • den Mitgliedern Zeichen setzen, dass „alte Zöpfe abgeschnitten werden“.
  • visionäre Programmatik und etwas Greifbares dabei entstehen lassen.

Jetzt Ihre Corporate Identity Performance testen.

Sind Sie mit Ihrer Corporate Identity zufrieden? Wissen Sie und Ihre Kunden genau was Sie machen, wie Sie es machen und warum Ihr Unternehmen auf dem Markt ist? Machen Sie den CI-Check und beantworten Sie sich jetzt diese Fragen. 

Sie erhalten eine erste Bewertung von uns und eine Empfehlung.