Beiträge

It's the company culture, stupid.

Die Arbeitslosenzahlen sind Ende Mai 2018 auf ein neues Rekordtief gesunken. Die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung nehmen zu, und die Nachfrage nach Arbeitskräften sei "ungebrochen hoch". Ab 2% Arbeitslosigkeit spricht man ja bereits…

Weniger Employer Branding, mehr Employer Brands

Seit vor gut 10 Jahren die "Arbeitgebermarkenbildung" begünstigt durch Konjunktur und Einstellungsdruck an Fahrt aufnahm, haben viele Unternehmen zwar ihre Arbeitgeberauftritte kreativ optimiert, aber von Arbeitgebermarke kann heute nur selten…
, ,

The Sharper Image - Markenpositionierung greifbar machen

Für 90 % der Marketingentscheider ist eine differenzierende Positionierung eine der größten Herausforderungen. Dieses Ergebnis unserer Markenstudie 2016 hat uns in seiner Deutlichkeit überrascht. Und ist für uns Grund genug, Ihnen bei…

Employer Branding - Viel Wind um Nichts oder ein brisantes Thema?

„Best Place to Work“, „Arbeitgeber Award“, „familienfreundlichster Arbeitgeber“ – für vorbildliche Arbeitgeber gibt es zahlreiche Auszeichnungen. Und auch die Zahl der Unternehmen, die mit ihrer Auszeichnung neue Talente anzuziehen…

Employer Branding - Der Kampf gegen den Fachkräftemangel

Die Bundesagentur für Arbeit analysiert zweimal jährlich den Fachkräftemangel in Deutschland – ein Problem, dass seit geraumer Zeit wieder in aller Munde ist. Zwar ist laut der aktuellsten Studie „kein flächendeckender Fachkräftemangel…