Mit der INSIGHTS-Methode können Sie sich und Ihr Gegenüber besser Kennenlernen – für ein gelungenes Selbstverständnis und eine optimale Kommunikation!

 

Kreative Stunden auf dem DID Retreat

Letzte Woche hatten wir Euch von unserer kreativen Zeit in den Tiroler Bergen erzählt. Das Retreat wirkt bis heute bei allen DIETRICH IDENTITY Team-Mitarbeitern nach. Ein wesentlicher Bestandteil dieser zwei wundervollen Tage war der erste Nachmittag mit der prominenten INSIGHTS-Methode. Auch wenn das Arbeitsmodell einigen bereits bekannt war, wurde begeistert von allen mit dem Verfahren gearbeitet. Um unsere Begeisterung auch an Euch weiterzugeben, stellen wir im heutigen Blog-Artikel das Vier-Farben-Modell vor.

Selbstverständnis & -wahrnehmung

Eine provokante Frage zu Beginn: Kennen Sie sich genau? Kennen Sie Ihre Verhaltensweisen? Ihre Wertvorstellungen? Stellt man diese Fragen, kommen häufig – wie vielleicht anders zu erwarten – keine klaren Antworten. Sollte man doch annehmen, dass wir uns selbst alle gut kennen..

Um diesen Unklarheiten zu begegnen und ein besseres Verständnis vom Gegenüber zu erhalten, können psychologische Analyseinstrumente eine große Hilfe für uns sein.

Unser Verhalten – Das WIE und WARUM

Die INSIGHTS-Methode untersucht unser Verhalten, also was wir tun, wie wir etwas tun und warum wir es tun. Damit fasst sie unsere Verhaltens- und Werteschwerpunkte und erklärt sie mithilfe bestimmter Persönlichkeitstypen. Sie beruht auf der Vorstellung, dass man bis zu einem gewissen Grad, menschliches Verhalten verallgemeinern und zu bestimmten Typen kategorisieren kann.

Die Verhaltensdimensionen

Das Modell arbeitet mit einem Vier-Farben-Modell:

Welchem Typ entsprechen Sie am ehesten?

Welchem Typ entsprechen Sie am ehesten?

ROT = Dominanz: aktiv und entschlossen

GELB = Initiative: gesprächig und offen

GRÜN = Stetigkeit: verlässlich und kooperativ

BLAU = Gewissenhaftigkeit: diszipliniert und besorgt

Wichtig: Jeder Mensch besitzt alle Farben, sie sind jedoch unterschiedlich ausgeprägt – es geht also um Verhaltenstendenzen!

Die Zielsetzung

Kommunikation verbessern

Kommunikation verbessern

Die Methode möchte mit der Typen-Kategorisierung ein besseres Verständnis zu sich und den Anderen generieren. Denn nur, wer ein gutes Verständnis über sich selbst und seinem Gesprächs- oder Arbeitskollegen besitzt, der kann auf Andere erfolgreich eingehen, mit ihnen kooperieren und sich weiterentwickeln.

 

Falls Sie sich für ein Training oder Coaching in Richtung Persönlichkeits- und Teamentwicklung, Stressmanagement oder DISG Verhaltensprofile für Ihre Teams interessieren, kontaktieren Sie uns gerne!

Johanna Schubert

Die Soziologin und Kulturwissenschafterin mit psychoanalytischen Schwerpunkt erweitert das Team von DIETRICH IDENTITY mit einem Traineeship. Sie unterstützt mit ihren analytischen Fähigkeiten und viel Engagement bei Projekten der strategischen Image- und Markenberatung.
Johanna Schubert
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.