,

Werbeblocker – Fluch für die einen. Segen für die anderen.

Werbeblocker (engl. Adblocks) sind Programme, welche unterbinden, dass die Werbung einer Website dem Betrachter dargestellt wird. Welche Art von Werbung ist hier meist egal. Video. Bild. Ton. Text oder Pop-ups. Für Nutzer ein Segen und gern genutzter Service. Für die Unternehmen ein Fluch und Gefahr für den Erfolg der Online-Kommunikation. In Deutschland werden Werbeblocker von rund 25% eingesetzt, in Polen sind es sogar 38%.*

 

Der laufende Trend verringert nicht nur die Einkünfte von Web-Dienstleistern, er verhindert auch die Entwicklung neuer Dienstleistungen, besonders weil viele Web-Dienstleister allein durch Werbeeinnahmen finanziert sind. Auf der anderen Seite muss sich der Werber hier auch an die eigene Nase fassen, da der Verbraucher jahrelang mit Online-Werbung penetriert wurde ohne Rücksicht auf das Nutzererlebnis des Verbrauchers zu legen. Man darf nicht vergessen, dass Nutzer im Internet meist sehr zielstrebig unterwegs sind. Sie wissen was sie möchten oder suchen. Werbekonfrontation via Banner oder Pop-ups wird deshalb als negativ und störend wahrgenommen. Viel erfolgsversprechender erscheint es doch dem potentiellen Kunden mit Online-Werbemaßnahmen zu begegnen, die ihm einen echten Mehrwert versprechen. Nach denen der Nutzer aktiv auf der Suche ist. Maßnahmen wie Infografiken, Blogartikel, YouTube-Videos, Statistiken, Case Studies, Webinare, Online Präsentationen, etc. können hier eingesetzt werden. Das führt nicht nur dazu, dass sich Nutzer nicht mehr gestört fühlen, sondern ebenso dazu, dass Sie Interessenten genau dann ansprechen wenn ein Bedürfnis besteht und das Gehirn aktiviert ist. Nämlich wenn er aktiv im Internet sucht.
Mehr zum Thema Content Marketing lesen Sie übrigens hier. 

Ist also Pull-Marketing im digitalen Umfeld erfolgsversprechender als Push-Marketing?

Diese Frage stellen sich derzeit viele Marketingverantwortliche. Auch eine Verlagerung der Online-Budgets von klassischer Banner- oder Pop-up-Werbung hin zu SEO, Google Adverts und Social Media ist zu beobachten. Diese sind gerade dabei sich als funktionierende Online-Maßnahmen herauszukristallisieren.

Wir sind auf jeden Fall gespannt, wie sich das Thema weiterentwickelt.

 

*https://de.statista.com/infografik/5043/onliner-die-einen-adblocker-nutzen/
Andreas Lenz

Andreas Lenz

Digital Planner bei Dietrich Identity
Andreas Lenz ist Diplom Kommunikationswirt und hat einen Bachelor-Abschluss in Management & Marketing, der Steinbeis SMI. Mit Leidenschaft und neuen Impulsen berät und begleitet er unsere Kunden in der Entwicklung digitaler Strategien, dem Monitoring und der Markenführung ihrer Marken in sozialen Netzwerken.
Andreas Lenz
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.