Erfolgreicher Markenaufbau im E-Commerce

Für die meisten E-Commerce Händler ist der konsequente Aufbau einer Marke eine notwendige Überlebensstrategie. Vor allem die aktuelle und zukünftige Marktsituation macht den Markenaufbau unverzichtbar. In den letzten Jahren hat die E-Commerce Branche einen immensen Aufschwung erlebt. Diese Entwicklung bestätigt z.B. die folgende Infografik, die die steigenden E-Commerce Umsätze im deutschen B2C-Bereich von 2014 bis 2017 darstellt. Ein Umsatzwachstum vom 12 Milliarden Dollar in 3 Jahren. Vor allem in wachstumsstarken Märkten, sowie in wettbewerbsintensiven Märkten ist der Markenaufbau eine essentielle Überlebensstrategie.

Wir freuen uns im Rahmen dieses Blogbeitrags unsere neue Kooperation zwischen Dietrich Identity und der Händlerbund AG vorzustellen. Im Rahmen unserer Zusammenarbeit unterstützen wir Handels- und E-Commerce Unternehmen beim Aufbau einer erfolgreichen Händlermarke. Im Rahmen von verschiedenen Workshops und Seminaren wird den Mitgliedern des Händlerbundes so systematisch Wissen zu den Themen Corporate Identity und Branding vermittelt. Weil wir uns sehr über unsere neue Kooperation freuen, geben wir heute passend zum Thema 3 Tipps für einen erfolgreichen Markenaufbau im E-Commerce.

3 Tipps für einen erfolgreichen Markenaufbau im E-Commerce

1. Finden Sie eine Nische

Das wohl größte Risiko für die meisten Online-Händler ist der enorme Verdrängungswettbewerb im E-Commerce. Der Wettbewerb ist gesättigt, es ist nur realistisch zu behaupten, dass einige der heutigen Marktteilnehmer in Zukunft wieder vom Markt verschwinden werden. Eine mögliche Überlebensstrategie für viele kleinere Marktteilnehmer ist die des Nischenanbieters. Denn „das Internet ist kein Massenmarkt, sondern ermöglicht – im Gegenteil – eine Masse von Märkten, weil es eine preiswerte, dezentrale Produktion erleichtert und einen zielgerichteten Vertrieb ermöglicht“ – so Medien Experte Jarvis These. Für kleine E-Commerce Händler gilt es erfolgreich eine Nische zu besetzen um rentabel zu werden. Durch den strategischen Fokus auf bestimmte Kundensegmente, geographische Märkte oder konkrete Bedürfnisse etc. kann ein E-Commerce Händler diese Segmente/Märkte/Bedürfnisse sehr effizient bearbeiten.

2. Seien Sie eine Marke

Die Konkurrenz ist nur einen Klick entfernt. Die Preissituation für Konsumenten ist Online sehr transparent. Portale ermöglichen einen schnellen und transparenten Preisvergleich verschiedener Anbieter. Seien Sie deshalb nicht nur ein Händler. Seien Sie eine Marke. Seien Sie relevant. Seien Sie glaubwürdig. Seien Sie differenzierend. Nur wenn Sie sich klar vom Wettbewerb abgrenzen und sich relevant und differenzierend positionieren können Sie sich auf authentische Weise vom Wettbewerb abgrenzen.

Ein schönes Beispiel zeigt der Online-Möbelhändler Who´s Perfect. Er profiliert sich als Onlineshop für italienische Luxusmöbel mit kleinen Schönheitsmakeln. Also exklusive Designerware zum günstigen Otto-Normal-Verbraucher-Preis. Eine differenzierende und relevante Positionierung und gelungene Abgrenzung zu den Wettbewerbern.

3. Vernetzen Sie Ihre Kanäle

Die meisten E-Commerce Unternehmer bewegen sich sinnvollerweise auch kommunikativ hauptsächlich im digitalen Umfeld. Dabei setzen die meisten Unternehmen auf unterschiedlichste Kanäle – Social Media, Newsletter, Blog, SEO, SEA, Display-Marketing, Retargeting und und und. Nutzen Sie nicht nur unterschiedliche Kanäle, sondern vernetzen Sie diese auch. Streuen Sie beispielsweise Ihre Blogbeiträge in den sozialen Medien und Ihrem Newsletter. Tracken Sie die Interessenten aus dem Newsletter oder Website Besucher einer bestimmten Page und stellen Sie mithilfe von Retargeting weitere Werbekontakte in den sozialen Medien her. Integrieren Sie in den sozialen Netzwerken und Ihrer Website ein Anmeldeformular für den Newsletter. Integrieren Sie Ihre sozialen Netzwerke auf Ihrer Website. Das sinnvolle Vernetzen funktioniert nur, wenn Sie eine definierte Strategie, einen Maßnahmenplan und klar definierte Zielsetzungen für die einzelnen Kanäle haben. Mit unserem Workshop Digitalstrategie erarbeiten wir mit Ihnen zusammen genau das. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, schreiben Sie uns doch einfach eine Email.

 

Wer ist der Händlerbund?

Als größter Onlinehandelsverband Europas ist der Händlerbund Sprachrohr und Partner der E-Commerce-Branche. Der Verband fördert den Austausch zwischen Händlern und Dienstleistern, um den digitalen als auch stationären Handel nachhaltig zu unterstützen und zukunftsfähig auszurichten. Durch die europaweite Interessenvertretung und Bündelung verschiedener Dienstleistungen gestaltet der Händlerbund mit seinen Mitgliedern und Partnern aktiv die Branche.

Wer ist Dietrich Identity?

Dietrich Identity ist eine inhabergeführte Corporate Identity und Markenberatung aus München. Unsere Leistungen umfassen die Bereiche  StrategieBrandingCorporate IdentityCommunicationDigital Identity und Workshops und Seminare. Mit unserem ganzheitlichen Corporate-Identity-Prozess und Markenprozess entdecken und entwickeln wir Markenidentitäten oder Unternehmensidentitäten gemeinsam mit unseren Kunden und machen dabei alle Beteiligten zu Agierenden. Unser ganzheitlicher Ansatz erstreckt sich dabei von der Analyse, über die Strategie und Definition bis hin zur Umsetzung und Kontrolle. 2005 wurde Inhaber Fridolin Dietrich von der Europäischen Union als Experte für Markenführung und Corporate Identity berufen.

 

 

Andreas Lenz

Trainee bei Dietrich Identity
Andreas Lenz ist Diplom Kommunikationswirt und hat einen Bachelor-Abschluss in Management & Marketing, der Steinbeis SMI. Mit Leidenschaft und neuen Impulsen berät und begleitet er unsere Kunden in der Entwicklung digitaler Strategien, dem Monitoring und der Markenführung ihrer Marken in sozialen Netzwerken.
Andreas Lenz
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.