Markenkommunikation Online vs. Offline – Direct Mail vs. Newsletter-Kampagne

In unserem letzten Beitrag „Markenkommunikation Online vs. Offline – Print vs. Banner“ haben wir bereits ein Offline-Kommunikationsmedium mit seiner Online-Alternative verglichen. Heute möchten wir das herkömmliche Direct Mailing mit der digitalen Alternative, dem Newsletter vergleichen.

 

Direct Mailing vs. Newsletter-Kampagne

Direct Mailing sind der Gattung der Direktwerbung untergeordnet. Unter Direct Mailing versteht man eine konkrete Zielgruppe (meistens über eine Adressdatei definiert) über adressierte Werbebriefe zu erreichen. Den Werbebriefen werden in der Regel Rabatt-Aktionen oder Prospekte, aber auch Broschüren oder Antwortkarten beigelegt. Direct Mailings sind dabei stets direkt an den Empfänger adressiert. Der wöchentlich erscheinende Aldi-Prospekt in Ihrem Briefkasten gehört also nicht dazu, ein Werbebrief Ihrer Bank hingegen schon.

DirectMailingVorNachteil

Newsletter-Kampagnen

Der Newsletter hat sich zu einem der beliebtesten Kommunikations-Medien im Online-Bereich entwickelt. Kundenindividuelle Ansprache, exaktes Monitoring und multimediale Inhalte machen den Newsletter zu einem sehr flexiblen Kommunikationssystem. Die Newsletter-Frequenz reicht dabei von ein paar mal jährlich bishin zu mehrmals täglich. So profitiert nahezu jedes Unternehmen, ob groß oder klein, von den Vorteilen eines Newsletters. Sie funktionieren dabei auch sehr gut im B2B-Bereich. Auch der Newsletter-Einsatz hat sich durch die fortschreitende Entwicklung und das steigende Volumen verfügbarer Daten verändert. So ging der Versand von unsegmentierten Massenmailings von 2011 auf 2014 von 74,8 auf 33,3% zurück – der Einsatz von zielgruppenspezifischen, individualisierten Mailings steigt hingegen stetig, denn sie bieten enorme Vorteile.

  • Ihr Unternehmen eröffnet eine neue Filiale in Berlin? Sie versenden einen Newsletter an all Ihre Berliner Kunden.
  • Einer Ihrer Kunden informiert sich auf Ihrer Website schon längerer Zeit über ein Produkt, schließt aber einfach keinen Kauf ab? Sie versenden im nächsten Newsletter einen 10%-Coupon.
  • Sie haben sowohl junge als auch alte Zielgruppen mit unterschiedlichen Interessen? Sie versenden individualisierten, zielgruppenspezifischen Content.

Diese und viele weitere Möglichkeiten bietet ein gut durchdachtes Newslettersystem. Werden Newsletter individualisiert, ist der Produktionsaufwand selbstverständlich für ein manuelles Vorgehen zu aufwändig und kostenintensiv. Eine Newsletter-Automation sowie eine gut geführte Nutzerdatenbank ist dabei unumgänglich.

NewsletterVorteilNachteil

Andreas Lenz

Andreas Lenz

Digital Planner bei Dietrich Identity
Andreas Lenz ist Diplom Kommunikationswirt und hat einen Bachelor-Abschluss in Management & Marketing, der Steinbeis SMI. Mit Leidenschaft und neuen Impulsen berät und begleitet er unsere Kunden in der Entwicklung digitaler Strategien, dem Monitoring und der Markenführung ihrer Marken in sozialen Netzwerken.
Andreas Lenz

Letzte Artikel von Andreas Lenz (Alle anzeigen)

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.