,

Social Media Kanäle zielorientiert auswählen – Der Honeycomb Framework

Social Media – schon lange ein brennendes Thema in den Marketingabteilungen der Unternehmen. Auf Konsumentenseite sind soziale Medien längst alltäglich. So hat Facebook 1.591.000.000 monatliche Nutzer, Twitter 305.000.000 und das Karrierenetzwerk LinkedIn 377.462.126 Mitglieder weltweit.

Die Welt der sozialen Medien ist allerdings weitaus umfangreicher als die bekannten Größen wie Facebook und Twitter. Generell untergliedert man in fünf Gruppierungen sozialer Medien:

  1. Kollektivprojekte (z.B. Wikipedia)
  2. Blogs/Mikroblogs (z.B. Twitter)
  3. Content Communities (z.B. YouTube)
  4. Soziale Netzwerke (z.B. Facebook)
  5. MMORPGs und virtuelle Welten (z.B. World of Warcraft)

Die neuen Medien des digitalen Zeitalters bieten dabei zahlreiche Vorteile.

  1. Soziale Medien sind multimedial.
    Die Kombination von statischen oder animierten Bildern, Ton und Text ist in vielen sozialen Medien möglich.
  2. Soziale Medien sind schnell, aktuell und flexibel.
    Massenmedien, vor allem Printmedien bringen oft starke Verzögerungen der Kommunikation mit sich. Dafür ist der aufwendige Produktionsprozess verantwortlich. In sozialen Medien hingegen, kann nahezu in Echtzeit kommuniziert werden. Soziale Medien bringen auch ein enormes Maß an Flexibilität und Aktualität mit sich. Das Ändern oder Löschen von Content ist jederzeit möglich.
  3. Soziale Medien sind interaktiv.
    Der maßgebliche Vorteil der meisten sozialen Medien ist die Möglichkeit der Interaktion. Interaktion macht aus einseitiger Massenkommunikation wechselseitige Individual-Kommunikation und fördert so den Aufbau von Beziehungen.

Doch welche Social Media Kanäle sind die richtigen für meine Marketingziele? Der sogenannte Honeycomb Framework Social Media legt 7 Dimensionen fest, mit der man die Beschaffenheit eines sozialen Mediums beschreiben kann. Ziel soll es dabei sein, einen Match zwischen Marketingzielen mit der Beschaffenheit der ausgewählten Kanäle zu erreichen.

  1. Identity
    In welchem Ausmaß geben Nutzer ihre Identität preis? Wie viele Informationen sind über die Identität eines Nutzers bekannt? Ein Beispiel für eine starke Identity-Ausprägung ist das Berufsnetzwerk LinkedIn (hier geht es ja gerade darum seine Identität als Arbeitnehmer oder Arbeitgeber zu vermarkten)
  2. Conversation
    In welchem Ausmaß kommunizieren die Nutzer miteinander? Whatsapp ist ein treffendes Beispiel eines sozialen Mediums mit einer hohem Conversation-Ausprägung (42 Mrd. Nachrichten pro Tag laut diepresse.com)
  3. Sharing
    Wie intensiv teilen, erhalten und vertreiben die Nutzer Inhalte? Beispielsweise Flickr zeichnet sich durch eine hohe Sharing-Ausprägung aus.
  4. Groups
    In welchem Ausmaß können Nutzer Communities oder Sub-Communities erstellen? Ein Beispiel hierfür ist grouply
  5. Reputation
    Wie können Nutzer das Standing anderer Nutzer erkennen? Können Nutzer sich mit anderen vergleichen? (z.B. das Punktesystem von gutefrage.net)
  6. Presence
    In welchem Ausmaß können Nutzer die Erreichbarkeit anderer Nutzer sehen? Ein Beispiel für diese Dimension ist Skype.
  7. Relationships
    In welchem Ausmaß können Nutzer Verbindungen mit anderen Nutzern eingehen? Beispielsweise Facebook eine starke Ausprägung der Relationship-Dimension.

Der Honeycomb Framework ermöglicht es die Beschaffenheit eines Social Media Kanals greifbar zu machen. Ein Match zwischen den definierten Marketingzielen und den ausgewählten Social Media Kanälen kann so leichter gelingen.

Das folgende Video geht etwas genauer auf die sieben Dimensionen ein.

Andreas Lenz

Andreas Lenz

Digital Planner bei Dietrich Identity
Andreas Lenz ist Diplom Kommunikationswirt und hat einen Bachelor-Abschluss in Management & Marketing, der Steinbeis SMI. Mit Leidenschaft und neuen Impulsen berät und begleitet er unsere Kunden in der Entwicklung digitaler Strategien, dem Monitoring und der Markenführung ihrer Marken in sozialen Netzwerken.
Andreas Lenz
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.