In einer Stadt im Mittleren Westen der USA gab es drei junge Männer, die nachts arbeiteten und tagsüber ihren sonstigen Verpflichtungen nachgingen. Ein derartiges Pensum brauchte einen starken Kaffee, bekömmlich und wohlschmeckend. Diesen gab es aber nicht. Also entschlossen sich die drei, ihn selbst zu rösten. Das war vor 20 Jahren und die Geburtsstunde von ‚Alterra‘, DER regionalen Kaffeekette, einer Institution. Dann kam Mars Inc., einer von den ganz Großen, mit einem Kaufangebot für diese sieben Buchstaben. Warum? Ein ‚verkäuflicher‘ Name wäre ihnen sicher selber eingefallen. Die Geschichte zu dem Namen aber, die kann man nicht erfinden. Sie macht das Produkt glaubwürdig. Und weil Mars im Kaffeemarkt ganz Vorne mitspielen möchte, hofft das Unternehmen mit dem Kauf der Geschichte auf seinen Absatz einzuzahlen. Ob sich Authentizität kaufen lässt, wird sich zeigen.

 

 

Fridolin Dietrich
Letzte Artikel von Fridolin Dietrich (Alle anzeigen)
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.