Er gehört zu mir, wie der Name an der Tür…

 

Namen begegnen wir täglichen im Leben. Sie sind schon fast selbstverständlich für uns. Angefangen vom Personalausweis bis hin zum Unternehmensnamen. Sie sind so gegenwärtig, dass wir sie nur selten hinterfragen. Hinter einem Namen steckt aber viel mehr, als auf den ersten Blick sichtbar wird. Namen enthalten viele Informationen über eine Geschichte, ein Individuum, kulturelle oder politische Ereignisse und Veränderungen.

Namen identifizieren Menschen und Menschen identifizieren sich mit Namen. Namen sind Träger von Lebensgeschichten.

Nicht anders verhält es sich bei Unternehmen. Jedes Unternehmen hat seine eigene Geschichte, seine eigene Kultur und sein eigenes Verhalten. So verwundert es auch nicht, dass es seit 2011, nach der Fusion zwischen Commerzbank und Dresdner Bank, eine Zeit gebraucht hat, bis sich Mitarbeiter und Kunden im neuen Unternehmen neu sortiert haben und bis beide Unternehmenskulturen zu einer Einheit zusammenwachsen konnten. Wenn man der Homepage dieses Unternehmens Glauben schenken darf, dann hat die Commerzbank die Integration für viele Bereiche vorab geplant.

Basis für die Integration bildet eine koordinierte Identität, das Selbstverständnis. Es steuert die Bereiche Leistung, Verhalten und Erscheinungsbild und definiert die Inhalte, Zielgruppen, Maßnahmen und Medien. Ein Name wird nur dann akzeptiert, wenn man sich damit identifizieren kann, das heißt, wenn man weiß wofür man steht und eine Orientierung für die Zukunft hat.

Bleibt nur noch die Frage offen, wie der Wandel nach zwei Jahren im Unternehmen umgesetzt wurde und gelebt wird. Dazu bedarf es einer Evaluation, auf die ich gerne in meinem nächsten Beitrag eingehe.

 

Stefanie Schatz

Stefanie Schatz

Beraterin bei Dietrich Identity
Ihren Magister in Sprachwissenschaften und Psychologie hat sie um ein Diplom als PR-Beraterin erweitert. Heute teilt Stefanie Schatz ihre Erfahrungen auch als Dozentin an diversen Akademien.
Stefanie Schatz
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.