Star Wars Identities – Eine Reise zur persönlichen Identität

Unsere Hauptaufgabe und größte Leidenschaft bei Dietrich Identity ist die Identität von Unternehmen zu entdecken, profilieren, formulieren und zu implementieren. Sie erfordert Mut, Selbstreflexion, Offenheit und Neugierde von allen Beteiligten. Die Bereitschaft sich dabei auf Veränderungen einzulassen und weiterzuentwickeln, ist dabei Hauptaufgabe und größte Herausforderung zugleich. Das was man herausgefunden und erarbeitet hat, auch umzusetzen in Werte, in Verhaltensweisen, in Zusammenarbeit – eben in Unternehmenskultur.

landscape-1328858_640Den Weg zur ureigenen, ja persönlichen Identität, kennen wir alle. Die eigene Identität ist in jungen Jahren abstrakt und schwierig greifbar und wird erst mit den Lebensjahren erfahrbar. Hier sind es die großen Veränderungen wie Pubertät, eigene Familie, eigene Kinder oder die schwierigen Einschnitte wie Unfall oder Verlust, die uns über die eigene Situtation und Identität nachdenken lassen. Herauszufinden, was uns ausmacht und in Zukunft definieren soll. Und wer eigene Kinder hat, weiß wie stark gerade im Alter von ca. 5 bis 15 Jahren die Gemeinsamkeiten mit den Freunden, das Gleiche im Fokus steht. Abheben, besonders sein möchte man da erst einmal gar nicht. Dieser Vorteil wird erst später entdeckt.

 

Aktuell gibt es mit Star Wars Identities eine Ausstellung in München, die das Thema persönliche Identität im Star Wars Kosmos des George Lucas spielerisch erfahren lässt. Denn bei Star Wars dreht sich alles um unterschiedlichste Identitäten. Der junge Luke Skywalker, der den Tod seiner Zieheltern verarbeiten muss und dann versucht herauszufinden, wer er ist, wem er sich anschließt und über welche Fähigkeiten und Fertigkeiten er verfügt. Oder Anakin Skywalker, sein Vater, der ebenfalls seine Mutter verliert und später aus Verlustangst einen anderen Weg einschlägt und zu Darth Vader wird. Gut oder Böse, was prägt wen, warum und welche Konsequenzen zieht jeder von uns daraus. Das wird anhand der Personen in der Star Wars Saga dargestellt. Wer erinnert sich nicht an die berühmten Szenen in der Weltraumcantina auf dem Planeten Tatooine. Eine unglaubliche Vielfalt an Spezies, die Cantina Aliens wurden erstmals in realer Umgebung gezeigt. Die Spezies Mensch ist Aussenseiter in der Bar, in der alle irgendwelche Drinks zu sich nehmen.

Vielfalt durch Gene, aber die Einflüsse durch die verschiedenen Planeten und deren Umwelt visualisieren die unterschiedlichsten Geschöpfe auf dem berühmten Podrennen, das einem aktuellen Formel-1 Rennen an Spannung in nichts nachsteht. Auch Mentoren spielen eine große Rolle im Star Wars Universum – Yoda der weise Alte, der Luke unterweist, ist wohl der Bekannteste von ihnen. Schließlich nehmen Persönlichkeit und Werte noch einen großen Raum ein, denn sie bilden die Brücke von unserer Herkunft zu unserer Zukunft, entscheiden über unsere Wege, unsere Entscheidungen und was uns wichtig ist.

Star Wars Identities lässt einen diese Welt der persönlichen Identität spielerisch erfahren. Jeder Besucher bekommt am Eingang ein eigenes Armband mit dem er an 10 Stationen Fragen beantworten oder Entscheidungen treffen muss. Am Ende entsteht so sein eigener Avatar. Und aus dem abstrakten Thema Identität wird etwas sehr Konkretes und Erfahrbares – vor allem für Jugendliche. Die Reise zu den fernen Sternen und entfernten Galaxien kommt am Ende doch ganz nah bei einem selbst an.

Die Ausstellung Star Wars Identities ist vom 14. Mai bis 17. Oktober in der kleinen Olympiahalle in München. 200 originale Kostüme, Requisiten, Modelle und Kunstwerke sind in die Ausstellung eingebunden. Die Kostüme und Modelle umfasst alle sechs Star Wars-Filme, ausgewählte Artefakte aus Star Wars: Das Erwachen der Macht, sowie die fortlaufende Fernsehserie Star Wars. 

 

Fridolin Dietrich

Fridolin Dietrich

Markenberater bei Dietrich Identity
Der Diplom Kaufmann und Organisationspsychologe ist Günder von Dietrich Identity und verfügt über zwei Jahrzehnte internationale Praxiserfahrung in Industrie und Beratung. Sein Motto: "Wir verkaufen ein Produkt, dass jedes Unternehmen braucht, aber wenige haben. Echte Werte."
Fridolin Dietrich

Letzte Artikel von Fridolin Dietrich (Alle anzeigen)

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.