Identitätsbasierte Markenführung – Das Konzept

In einer neuen Artikel-Reihe möchten wir die einzelnen Bausteine des Ansatzes der Identitätsbasierten Markenführung Artikel für Artikel vorstellen. Heute beginnen wir mit dem allgemeinen Konzept der Identitätsbasierten Markenführung.

Über die Identitätsbasierte Markenführung

Das Konzept der Identitätsbasierten Markenführung basiert auf Erkenntnissen der sozialwissenschaftlichen Identitätsforschung. Die Identität entsteht dabei durch unterschiedliche Merkmale die der Marke zugeschrieben werden. In der Wahrnehmung dieser Identität bestehen allerdings unterschiedliche Sichtweisen – das Selbstbild (Markenidentität) und das Fremdbild der Marke (Markenimage).

Die Markenidentität entsteht gewissermaßen durch Selbstreflexion der Marke. Alle prägenden Eigenschaften und Merkmale einer Marke werden klar definiert und kontinuierlich sowohl nach innen als auch nach außen vertreten. Weil die Identität also in einem aktiven Prozess entsteht, spricht bezüglich der Markenidentität auch vom Markenführungskonzept.

Das Markenimage entspricht dem Fremdbild einer Marke – man spricht hierbei auch vom Marktwirkungskonzept der Marke. Es ist also das Vorstellungsbild durch externe Zielgruppen. Dieses Vorstellungsbild resultiert aus der individuellen Wahrnehmung einer Person und kann deshalb nicht direkt gesteuert Werden. Der einzige Weg Einfluss auf das Markenimage zu nehmen ist also das Führungskonzept der Markenidentität.

Die folgende Abbildung zeigt Ihnen das ganzheitliche Konzept der Identitätsbasierten Markenführung. Auf die einzelnen Bausteine dieses Konzeptes werden wir Artikel für Artikel genauer eingehen.

 

IdentitätsorientierteMarkenführung_DID

 

Im nächsten Artikel werden wir die erste Komponente der Markenidentität behandeln. Die Markenherkunft.

Möchten Sie keinen Artikel verpassen?
Dann lade ich Sie sehr herzlich ein unseren Blog zu abonnieren. Dazu müssen Sie sich ganz einfach in das Blog-Abonnement-Feld in der Artikelübersicht (rechts oben) eintragen.

Andreas Lenz

Andreas Lenz

Junior Berater bei Dietrich Identity
Der Diplom-Kommunikationswirt und Bachelor-Absolvent in Management & Marketing unterstützt die Berater im Projektmanagement von Identitäts- und Markenprojekten. Sein Spezialgebiet sind Projekte rund um die digitale Transformation.
Andreas Lenz
7 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] habe ich verschiedene Ansätze der Markenführung kennengelernt, aber besonders der Ansatz der identitätsbasierten Markenführung hat mich überzeugt. So bin nach meinem Studium der festen Überzeugung, dass der zentrale Baustein […]

  2. […] Identität einer Marke entwickelt sich aus zahlreichen Elementen wie beispielsweise der Markenvision, den Markenwerten […]

  3. […] interpretiert immer Ausdruck einer bestimmten Strategie, die ihre Wurzeln in der Unternehmens- oder Markenidentität findet. Sie ist folglich der sichtbare Teil dieser Strategie, eingesetzt in Produkt-, Architektur- […]

  4. […] Identitätsbasierte Markenführung – Das Konzept […]

  5. […] Identitätsbasierte Markenführung – Das Konzept […]

  6. […] Identitätsbasierte Markenführung – Das Konzept […]

  7. […] Identitätsbasierten Markenführungsansatz. Unser erster Beitrag beschäftigte sich dabei mit dem grundlegenden Konzept. Heute beschäftigen wir uns mit dem ersten Identitätsbaustein – der […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.