Der Kudu Effekt – Das Zebra Prinzip reloaded

2006 erschien mein Buch „Das Zebra Prinzip.“

Hauptthese: Die Natur macht es uns vor: Identitätsmerkmale sind ein erfolgreiches Prinzip, seit Jahrtausenden erprobt.

Auf meinen ersten Reisen ins südliche Afrika und hier speziell in Namibia beobachteten wir die Zebras der Etosha-Pfanne und natürlich bewunderten wir auch ihre besonderen Streifen-Muster. Dabei stellte sich heraus, dass die Streifen der Zebras nicht nur der Wiedererkennung innerhalb ihre Herde dienen, sondern vielmehr es den Raubtieren der Savanne, vornehmlich Löwen, Hyänen und Leoparden dadurch viel schwerer gemacht wird, die Zebras in der Ferne zu erkennen. Durch die Streifen „verschwimmt“ das Zebra im Flimmern der Savanne.  Die Raubtiere können es nicht mehr erkennen. Neuere Forschungen zeigen, das das Prinzip wohl auch bei den Tse-tse fliegen funktioniert und die Streifung sie in der Wahrnehmung irritiert.

 

Insofern kommt den Zebrastreifen eine strategische, nämlich überlebensstragetische Funktion zu. Eine typische Identitätsfunktion, die Wiedererkennung, wird durch eine strategische Funktion erweitert. Übersetzt auf Organisationen bedeutet: Identitätsentwicklung dient eben nicht nur der visuellen Wiedererkennung, sondern ist vielmehr auch notwendige Überlebensstrategie im Wettbewerb. Mein Hauptargument, warum der gestalterischen Identitätssspekt zu kurz gesprungen ist, obwohl er Schwerpunkt der meisten Agenturen ist, die sich der Entwicklung von Corporate Identities widmen.

Mittlerweile sind einige Jahre vergangen und wir haben mit Dietrich Identity nicht nur eine Vielzahl an strategischen Identitäts-Projekten durchgeführt, sondern es haben mich und meine Familien auch eine Vielzahl an Reisen in den afrikanischen Busch geführt. Viele unserer dortigen Erlebnisse können Sie in unserem 2016 gegründeten zweiten Blog wildes-Afrika.de nachlesen.

Über 10 Jahre nach dem Erscheinen des ersten Buches hat uns 2017 unsere diesjährige wildes Afrika Reise nach Simbabwe geführt. Höhepunkte waren neben einer viertägigen Kanufahrt auf dem Sambezi, ein Besuch der berühmten Mans Pools. Bekannt ist der Mana Pool Nationalpark durch seine vielen Elefanten, die eine besondere Begabung haben. Auf zwei Beinen stehend, versuchen sie die Früchte der höherhängenden Akazienbäume zu ernten. Um mehr über die Tierwelt zu lernen, hatten wir mit Bono und John zwei einheimischen Guides dabei.

Bei einem unserer sechs „walks“ durch den Nationalpark trafen wir auf eine Gruppe von Kudus. Die Männchen der großen Kudus zierte dabei ein schönes Schraubengehörn und ein grau-braunes Fell mit weißen Querstreifen über den Rücken. Diese Querstreifen, so erzählte uns John, haben die gleiche Funktion wie die Streifen der Zebras. Sie dienen sowohl der Wiederkennung in der Herde als auch dem Schutz vor ihren natürlichen Feinden in den Weiten des Mana Pool Nationalparks. Hinzu kommt noch, dass die Streifung einzigartig bei jedem Tier ist, gleichsam dem Fingerabdruck beim Menschen. Ein Alleinstellungsmerkmal also, wie es die Natur über die lange Zeit der Evolution erarbeitet hat.

 

Alleinstellungsmerkmale der eigenen Organisation herauszuarbeiten, da klingelt es bei  jedem Kommunikationsverantwortlichen von Unternehmen. Es ist die strategische Aufgabe der Positionierung. Die vielen Positionierungsworkshops, die wir bei unseren Kunden durchführen, singen ein Lied davon.

So hat das Zebra Prinzip 10 Jahre später einen Bruder im Geiste bekommen und die erfolgreiche Positionierung im Sinne der Alleinstellung einen Namen – den Kudu-Effekt.

Fridolin Dietrich

Fridolin Dietrich

Markenberater bei Dietrich Identity
Der Diplom Kaufmann und Organisationspsychologe ist Günder von Dietrich Identity und verfügt über zwei Jahrzehnte internationale Praxiserfahrung in Industrie und Beratung. Sein Motto: "Wir verkaufen ein Produkt, dass jedes Unternehmen braucht, aber wenige haben. Echte Werte."
Fridolin Dietrich

Letzte Artikel von Fridolin Dietrich (Alle anzeigen)

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.