Kunden mit einer neuen Haltung der eigenen Marke überzeugen

Jeder Mensch sehnt sich nach Bedeutung und Anerkennung. Ob im kleinen Kreis der Familie oder auf den großen Bühnen der Welt. Das ist nicht erst durch den Selbstverwirklichungsbereich in der Maslowschen Bedürfnispyramide wissenschaftlich formuliert worden, sondern zeigt sich heute auch besonders durch den Siegeszug der sozialen Medien.

Wie schaffen Unternehmen diese Bedeutung bei ihren Kunden zu erreichen?

Simon Sinek hat 2009 in seinem Buch „Start with a why“ beschrieben, wie erfolgreiche Organisationen es schaffen Dritte zu inspirieren und an ihrer Bedeutung partizipieren zu lassen. Persönlichkeiten wie Steve Jobs, Martin Luther King, Sam Walton (Walmart), Bill Gates nutzen am Anfang Ihres Wirkens immer die Frage nach dem WARUM. Laut Sinek: „Jedes Unternehmen kann erklären, WAS es macht. Die meisten sind auch in der Lage zu sagen WIE sie es machen. Doch nur die wenigsten wissen wirklich, WARUM sie etwas tun. Und dabei ist es genau diese Frage, die letztlich immer entscheidend ist.“
In seinem Modell des „Goldenen Kreises“ zeigen sich diese drei Ebenen. In seiner TED Rede ist dies eindrucksvoll nachzuvollziehen.

 

Aber was bedeutet dieses WARUM?

Auf alle Fälle nicht Geld verdienen, das ist das Resultat sondern:
  • WARUM heißt, was ist das Ziel, was ist der Beweggrund, der Glaube?
  • WARUM bedeutet den Grund der Existenz der Firma zu formulieren und WARUM es für jeden einzelnen Mitarbeiter Sinn macht dafür morgens aufzustehen.
  • WARUM sollte die Leistungen und Produkte des Unternehmens jemanden interessieren?

Sie können das amerikanische WHY auch in das deutsche WOZU übersetzen. Wichtig ist zu erkennen, es läuft niemals auf Das Geld hinaus, denn Geld verdienen ist nur das Resultat. Es geht immer um den Sinn und Zweck.

Was bedeutet das für die Markenführung?

Es geht darum, eine Idee zu vertreten, ihr Bedeutung beizumessen. Das wird insofern, im Zeitalter der Digitalisierung immer wichtiger, weil Kunden Marken immer mehr aufgrund ihrer nachvollziehbaren Werte und Überzeugungen kaufen. Und zwar diejenigen, die für sie selbst auch wichtig sind. Die Marke vermittelt dann den Kunden dazu zu gehören, etwas Besonderes und Teil einer Gemeinschaft zu sein.
Im Zeitalter der sozialen Medien gibt eine Marke mit einer klaren Antwort nach dem WARUM Kunden und Verbrauchern die Möglichkeit, der Welt mitzuteilen, wer sie sind und woran sie glauben. Überzeugung, Haltung und Versprechen werden zu entscheidenen Parameter in der heutigen Markenwelt.
Fridolin Dietrich

Fridolin Dietrich

Markenberater bei Dietrich Identity
Der Diplom Kaufmann und Organisationspsychologe ist Günder von Dietrich Identity und verfügt über zwei Jahrzehnte internationale Praxiserfahrung in Industrie und Beratung. Sein Motto: "Wir verkaufen ein Produkt, dass jedes Unternehmen braucht, aber wenige haben. Echte Werte."
Fridolin Dietrich
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.