10 Tipps für Ihre Corporate Identity

Einst richtete Luther 95 Thesen an die römische Kirche um sie zu verändern. Auch Corporate Identity ist ein Veränderungsprozess. Wenn sich Dinge ändern, freut sich nicht jeder.

Aber folgende Tipps aus unserer Arbeit können Ihnen bei ihrer Arbeit helfen.

  1. Corporate Identity ist Chefsache. Vorstand, Geschäftsführung oder Präsidium müssen von Anfang an in den Prozess integriert sein. Nur wenn allen Beteiligten klar ist, dass der CI Prozess auch von ganz oben getragen wird, ist er erfolgreich.
  2. Einen externen CI Berater zur Unterstützung ins Boot holen. In der Regel ist es für externe Berater leichter interne Strukturen und Abhängigkeiten zu erkennen und unabhängig von Ihnen zu agieren. Außerdem ist gerade in der Analysephase eine neutrale Person gefragt, die Anonymität garantieren kann.
  3. Einen internen CI Botschafter beauftragen. Im Zusammenspiel Unternehmensführung, Mitarbeiter und externer Berater ist es wichtig einen CI Botschafter in den eigenen Reihen zu wissen, der die Fäden und den Prozess zusammenhält und für Kontinuität (nicht Kontrolle) sorgt.
  4. Identität sichtbar machen. Corporate Design eignet sich hervorragend um Veränderungen sichtbar zu machen. Dabei muss nicht immer das Logo verändert werden, oft liegt die Kunst bereits im Weglassen.
  5. Corporate Identity ist integrierte Kommunikation. Identität ist das Zusammenspiel von Spürbarkeit (Leistungen), Sichtbarkeit (Erscheinungsbild) und Glaubwürdigkeit (Verhalten). Wer nur an einem Rad dreht, wird das Zusammenspiel nicht verbessern können.
  6. Identität entwickelt sich. Das Corporate Design kann man von heute auf morgen ändern, Leistungen kann man dazu kaufen, nur das Verhalten der Menschen in einem Unternehmen, das braucht Zeit um sich den veränderten Rahmenbedingungen anzupassen.
  7. CI heißt Kompetenz verdeutlichen. Ob eine Aktion, Werbemaßnahme, Kommunikationsaktivität die Identität stützt oder nicht, kann nur dann entschieden werden, wenn die inhaltliche Seite verbindlich formuliert wurde.
  8. Corporate Identity schafft Orientierung. Vision, Mission, Werte, Leitlinien und Leitbilder schaffen Orientierung und Motivation für Mitarbeiter, Kunden und Öffentlichkeit.
  9. Corporate Identity ist wirtschaftlich. CI ist eine Haltung, die auf langfristige und verstärkende Wirkung abzielt. Sie ist dann am erfolgreichsten, wenn sie sich in allen Unternehmensbereichen niederschlägt und isolierte Aktionen verhindert. Dann ist sie auch wirtschaftlich.
  10. Corporate Identity ist ein Prozess. Das bedeutet dass jedes CI Projekt alle Phasen dieses Prozesses durchlaufen muss, um erfolgreich zu sein. Nur die Ausgestaltung jeder einzelnen Phase ist abhängig von der Unternehmensgröße und dem Unternehmenszweck.
Fridolin Dietrich

Fridolin Dietrich

Markenberater bei Dietrich Identity
Der Diplom Kaufmann und Organisationspsychologe ist Günder von Dietrich Identity und verfügt über zwei Jahrzehnte internationale Praxiserfahrung in Industrie und Beratung. Sein Motto: "Wir verkaufen ein Produkt, dass jedes Unternehmen braucht, aber wenige haben. Echte Werte."
Fridolin Dietrich
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.