Die große Frage: Vision oder Ziele?

Häufige Verwechslungsgefahr bei Unternehmen

Ein wichtiger Teil meiner Arbeit mit Kunden ist das gemeinsame Entwickeln einer Unternehmensvision.

Oft wird eine Vision fälschlicherweise gleich gesetzt mit den konkreten Zielvorstellungen eines Unternehmens. Beispielsweise lautet die Unternehmensvision eines deutschen Unterhaltungselektronik-Herstellers „Marktführer im Premiumbereich werden“. Sprich, zeitliche oder finanzielle Kriterien- wie gewünschte, zukünftige Umsatzsteigerungen, Mitarbeiterzahlen, Marktpositionen usw.- werden als Vision „verkauft“.

Wichtig ist es, den Unterschied zwischen Vision und lang- bzw. kurzfristigen Zielen verständlich zu machen und dann gemeinsam mit dem Unternehmen eine tatsächliche Vision zu erarbeiten. Die Vision ist das Zukunftsbild des Unternehmens, also die Beschreibung eines zukünftigen erstrebenswerten Zustandes und dient als Orientierung bzw. Richtungsweisung für alle Aktivitäten. Zusätzlich soll sie Menschen begeistern und das Zusammengehörigkeitsgefühl stärken.

Eine beispielhafte Unternehmensvision ist bei Wikipedia zu finden. Sie lautet: „Imagine a world in which every single person is given free access to the sum of all human knowledge“. Hier wird ganz klar das angestrebte Zukunftsbild beschrieben. Freier Zugang zu dem gesamten menschlichen Wissen für jede Person. Diese Vision stellt einen Wegweiser für alle Unternehmensaktivitäten, wie z.B. Konzipierung und Umsetzung von neuen Services, dar. Es wird genau aufgezeigt in welchem Rahmen was, wie, für wen geleistet werden soll. Zusätzlich wird verdeutlicht, dass das Unternehmen sich einer bedeuteten und verbessernden Sache verschreibt, was die Unterstützung der Mitarbeiter, Kunden und der Allgemeinheit nahezu garantiert.

Mich interessieren Eure Erfahrungen hierzu!

Habt Ihr eine ausformulierte Unternehmensvision? Wenn ja, wie lautet diese?

 

Fridolin Dietrich

Fridolin Dietrich

Markenberater bei Dietrich Identity
Der Diplom Kaufmann und Organisationspsychologe ist Günder von Dietrich Identity und verfügt über zwei Jahrzehnte internationale Praxiserfahrung in Industrie und Beratung. Sein Motto: "Wir verkaufen ein Produkt, dass jedes Unternehmen braucht, aber wenige haben. Echte Werte."
Fridolin Dietrich

Letzte Artikel von Fridolin Dietrich (Alle anzeigen)

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.