Identitätsbasierte Markenführung – 2. Die Markenherkunft

In unserer Artikelreihe „Identitätsbasierte Markenführung“ behandeln wir den Identitätsbasierten Markenführungsansatz. Unser erster Beitrag beschäftigte sich dabei mit dem grundlegenden Konzept. Heute beschäftigen wir uns mit dem ersten Identitätsbaustein – der Markenherkunft.

Artikelreihe: Identitätsbasierte Markenführung Artikel: Markenherkunft

 

Die Markenherkunft ist einer der grundlegenden, identitätsbildenden Faktoren einer Marke. Besonders interessant ist, dass die Herkunft einer Marke auf andere, identitätsbildende Faktoren ausstrahlen kann. Würden Sie beispielsweise den Autohersteller VW exakt gleich wahrnehmen, wenn es ein chinesischer Autohersteller wäre? – vermutlich nicht, denn Sie assoziieren mit Deutschland andere Themen und Werte (Land der Dichter und Denker, Ingenieure und Erfinder etc.) als mit China. Diese Assoziationen strahlen somit auch auf die Identität einer Marke über. Vor allem deutsche Autobauer profitieren nach wie vor von Assoziationen, die andere Nationen mit Deutschland verknüpfen. Die Markenherkunft definiert also den Ursprung einer Marke und beschreibt in der Regel einen geographischen Raum. Die Markenherkunft kann sich allerdings auch auf historische Hintergründe beziehen. Hierzu zeigen wir Ihnen jeweils ein Beispiel…

Die geographische Markenherkunft

Wenn ich von einem Möbelhersteller aus Schweden spreche haben vermutlich annährend 100% unserer Leser die Marke „IKEA“ im Kopf. IKEA ist ein wunderschönes Beispiel für Identitätsbildung über die Markenherkunft. Das blaugelbe Logo, der schwedische Akzent der Werbestimme und Produktnamen wie „MYRBACKA“, „JÖMNA“ oder „TÄRENDÖ“ stellen eindeutig klar, wo diese Marke ihren Ursprung hat. Das traditionelle schwedische Gericht „Köttbullar“ ist nur ein weiteres kleines Detail, das die Herkunft der Marke deutlich macht. Der Möbelhersteller macht das sogar so konsequent, dass man nicht nur IKEA mit Schweden assoziiert sondern auch in Gedanken mit Schweden auch den Namen IKEA verbindet.

Hier sehen Sie die konsequente Kommunikation der Markenherkunft von IKEA:

1. Die schwedische Werbestimme in der TV-Kommunikation

2. Das typisch schwedische Produkt-Naming

3. Die Farbgebung des IKEA-Logos

 

Die Historische Markenherkunft

Der Ursprung einer Marke muss sich allerdings nicht ausschließlich auf einen geographischen Raum beziehen. Die Markenherkunft kann auch historisch bedingt sein. So verknüpft z.B. die Commerzbank in dem Imagespot „Meilensteine“ die Identität der Bank mit der 142 Jahre langen Historie des Unternehmens.

 

Andreas Lenz

Andreas Lenz

Digital Planner bei Dietrich Identity
Andreas Lenz ist Diplom Kommunikationswirt und hat einen Bachelor-Abschluss in Management & Marketing, der Steinbeis SMI. Mit Leidenschaft und neuen Impulsen berät und begleitet er unsere Kunden in der Entwicklung digitaler Strategien, dem Monitoring und der Markenführung ihrer Marken in sozialen Netzwerken.
Andreas Lenz
3 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Identitätsbasierte Markenführung – Die Markenherkunft […]

  2. […] Identitätsbasierte Markenführung – Die Markenherkunft […]

  3. […] Identitätsbasierte Markenführung – Die Markenherkunft […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.