Seit 1. Juli 2020 verstärkt Anja Pfeilsticker unser Design-Team. Nach 11 Jahren bei Ligalux, einer Design-Agentur für Visual Experience, suchte Anja eine neue berufliche Herausforderung. Ihre große Leidenschaft für Design und Marken möchte Sie nun bei uns ausleben. Ihr Ziel sind starke visuelle Aufritte für unsere Kunden zu entwickeln, die einprägsam, nachhaltig erlebbar und spürbar werden.

Anja verstärkt unser Team als Designerin mit viel Erfahrung und Leidenschaft in der Entwicklung von Marken. Für Anja kehrt eine starke Designidee den Kern einer Marke, Ihre Identität, nach außen und wird in Zeiten der Digitalisierung modular und kanalspezifisch gedacht.

Ihr größtes Highlight war eine Logoentwicklung für ein Energie-Unternehmen. Dem Kunden eilte ein sehr kritischer und anspruchsvoller Ruf voraus. Ihr Logoentwurf überzeugte auf den ersten Blick und wurde die Basis für ein komplettes neues CD. Heute stelle ich euch Anja im Rahmen unserer Interviewreihe vor.

Wer bist Du?

Mein Name ist Anja Pfeilsticker, 45 Jahre alt, und ich bringe viel Erfahrung mit in der Designentwicklung für internationalen Marken. In über zehn Jahren als Kreative im Agenturumfeld habe ich Markenentwicklung und -kommunikation in nahezu allen Disziplinen und Kanälen gestaltet. Ziel meiner Arbeit ist es, das Wesen einer Marke in ihrer eigenen visuellen Sprache zu übersetzen und sie immer wieder neu und einzigartig erlebbar zu machen.

Ich lebe seit 13 Jahren mit meiner Familie in München. Ich liebe seine Nähe zu Italien und bin ein großer Freund der bayerischen Lebensart. In meiner Freizeit bin ich viel in der Natur, genieße aber genauso gerne den Trubel der Großstadt und ihr vielfältiges Angebot zu Kunst und Kultur.

Was hat Dich zu Dietrich Identity gebracht?

Gutes Design heißt für mich, den Kern einer Marke, ihre Identität von innen nach außen zu kehren. Es geht darum, sichtbar zu machen, eine eindeutige visuelle Sprache zu finden und damit zu begeistern. Aufbauend auf einem fundierten strategischen Fundament. Bei Dietrich Identity ziehen wir mit unseren Kunden an einem Strang, dabei arbeiten wir strategisch und kreativ. Das gefällt mir.

Worauf freust Du Dich bei Dietrich Identity am meisten?

Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit und den Austausch mit meinen Kollegen, allen voran natürlich Fridolin Dietrich. Wir teilen eine große Leidenschaft für Marken. und ich freue mich schon sehr, mich hier einzubringen und zu entwickeln und zusammen mit unseren Kunden in großen und kleinen Schritten auf Entdeckungsreise zu gehen.

Was ist Deine „Superpower“?

Meine Empathie und mein Anspruch, für unsere Kunden stets das Beste rauszuholen.

Was magst Du gar nicht?

Unverbindlichkeit und Stagnation.

Was ist das Wichtigste für Dich im Leben?

Gesundheit und Glück meiner Familie und meine beiden Jungs zu starken Persönlichkeiten heranwachsen zusehen.

Was fasziniert Dich in Sachen Marke aktuell besonders?

Eine starke Designidee braucht mehr als dicke Manuals. Eine authentische und glaubwürdige Markenkommunikation ist heute wichtiger denn je. Marken sind aktuell vor große Herausforderungen gestellt. In einer immer schneller werdenden Welt verändert sich auch die Wahrnehmung von Marken. Wichtig ist nicht nur das Design, Marken müssen Geschichten erzählen. Nur, wenn Sie die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe im Auge behalten und flexibel auf anpassungsfähig bleiben können Sie auf dem Markt von morgen bestehen.

Welche Top-Empfehlung hast Du schon heute in Sachen Design?

Um in einer immer schneller werdenden und digitalen Welt zu bestehen, müssen Erscheinungsbilder heutzutage modular sein, einfach anzuwenden und auch kanalspezifisch gedacht sein. Marken müssen auch visuell Geschichten erzählen, die authentisch und glaubhaft sind, um auch in Zukunft bestehen zu können und Menschen dauerhaft an sie zu binden.

Welchen Blog oder welchen Podcast empfiehlst Du unbedingt zu lesen und zu hören?

Der Graustufen-Podcast ist ein hörbares Magazin für Design und Gesellschaft. In jeder Ausgabe wird ein Thema gemeinsam mit Gestaltern und Persönlichkeiten aus der Kultur- und Kreativszene erkundet und diskutiert. Graustufen ist ein Projekt des Designstudios Bureau Bordeaux. Über Themen wie „Haltung“, „Gut“ und „Macht“ hinaus lassen sich spannende Geschichten des jeweiligen Gastes erfahren, dessen Haltung zur eigenen Arbeit, seinem Antrieb und seine Inspiration. Ich bin ein großer Freund der Haptik und nehme auch gerne mal ein Buch in die Hand. Zuletzt „Die Ermordung des Commendatore“ von Haruki Murakami.

Wie gehts weiter für Dich?

2020 ist ein wichtiges Jahr für Dietrich Identity. Wir schärfen unser eigenes Markenprofil und unsere Markenpositionierung. Ein Relaunch unseres Corporate Designs wird ein nächster Schritt sein – eine Aufgabe, auf die ich mich sehr freue. Darüber hinaus werde ich natürlich stark in unsere laufenden Kundenprojekte involviert sein. Ich bin sehr glücklich, Teil des Dietrich Identity-Teams zu sein und freue mich auf alles, was da kommt!

Liebe Anja, herzlich willkommen im Dietrich Identity Team!

Fridolin Dietrich
Letzte Artikel von Fridolin Dietrich (Alle anzeigen)
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.