Claim, Kompetenzaussage, Slogan

Was ist das eigentlich?

Bei der gewünschten Zielgruppe Gehör finden ist leichter gesagt, als getan. Denn bei der Informationsflut, der wir heutzutage alle ausgesetzt sind, fällt es schwer als Unternehmen die Worte zu finden, mit denen man hervorsticht und mit denen man vor allem in Erinnerung bleibt. Es gibt viele Möglichkeiten, um die Marke und das Unternehmen rein textlich zu unterstreichen: den Claim, die Kompetenzaussage, der Slogan, etc.

Was ist eigentlich der Unterschied? Der Claim bzw. die Kompetenzaussage formulieren eindeutig das, was das Unternehmen oder die Marke langfristig mit seinen Kompetenzen und Werten auszeichnet. Der Slogan ist hingegen eine kurzfristige Fassung und auf Werbekampagnen bezogen.

Wichtig zu beachten ist auch die rechtliche Komponente: Claims und Kompetenzaussagen werden oft im Zusammenhang mit der Marke geschützt. Dadurch erfahren sie bestimmte schutzrechtliche Anforderungen. Slogans nicht.

Ein Claim/ eine Kompetenzaussage ist zum Beispiel:

  • Audi – Vorsprung durch Technik
  • BMW – Freude am Fahren

Ein Slogan ist zum Beispiel:

  • Der Audi A1. Der nächste große Audi.
  • Sitz, Platz, VOX.
  • Katzen würden VOX einschalten.
Autor: Stefanie Schatz

 

Stefanie Schatz

Stefanie Schatz

Beraterin bei Dietrich Identity
Ihren Magister in Sprachwissenschaften und Psychologie hat sie um ein Diplom als PR-Beraterin erweitert. Heute teilt Stefanie Schatz ihre Erfahrungen auch als Dozentin an diversen Akademien.
Stefanie Schatz
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.