Von Mitarbeitern werde ich immer wieder gefragt, wie sie die Bedeutung von Dietrich Identity kurz und knapp in Form des berühmten „Elevator Pitch“ in den Vordergrund stellen können.

Wie Sie sich sicherlich vorstellen können, haben meine Mitarbeiter sich im Vorfeld den Kopf darüber zerbrochen, wie sie das am Besten anstellen. Die Frage nach dem „was“ machen wir, ist schnell beantwortet. Identität, Marke, Werte, Design, Kultur, Kommunikation, Erlebnis. Das lässt sich schnell aufzählen, aber verfängt das? Ist das interessant?

Das „wie“ machen wir das, ist schon vielversprechender. Hier kommen die Werte ins Spiel. Zum Beispiel unser Kernwert „gemeinsam“. Partizipation ist wichtig für uns, denn glaubwürdige Marken entwickeln sich von innen nach außen, nicht von außen nach innen. Markenberatung bedeutet daher für uns eine gemeinsame Entdeckungsreise zur eigenen Unternehmens- oder Markenidentität.

Das „warum“ unsere Vision

Eine Welt, in der Organisationen und Marken für echte Werte, ein klares Profil und in Zeiten von Coronapandemie, Digitalisierung und Globalisierung einmal mehr für Orientierung steht.

Werte sind bereits viel emotionaler als Angebote. Aber man muss sie erklären und begründen. Das ist eher rational und lässt sich nicht so gut erinnern. Was wäre, frage ich dann, wenn man seinem Gegenüber eine Geschichte erzählen könnte, was wir hier bei Dietrich Identity so tun?

Erzählen…das ist schon der erste Hinweis. Klingt nach besonderen Erlebnissen und nach Lagerfeuer.

Also wie schaffe ich es, in nur fünf Minuten 20 Jahre Dietrich Identity, Arbeit, Leidenschaft und Überzeugung so zu vermitteln, dass sie beim Zuhörer ein Bild hinterlässt?

Was so eine Geschichte braucht, ist ein Aufhänger. Ein Thema, das alle umtreibt, ein ungelöstes Problem, dessen Lösung wir auf dem Silbertablett servieren können. Zum Beispiel mit der Frage aller Fragen: „Was macht Marken eigentlich erfolgreich?“ Nein, nicht wieder in die Mottenkiste der Erfolgsmarken Apple, Cola oder ganz neu Tesla greifen und die Stärken anderer aufzählen.

Wie wär es mal mit einer ganz eigenen Geschichte. Eine die man selbst erlebt hat.

„Kennen Sie Zebras? Einmal Handzeichen bitte.“ Da schiessen alle Hände hoch. „Und wissen Sie warum die Zebras Zebrastreifen haben?“ Da werden die empor gereckten Hände schon weniger.

Auf meinen ersten Reisen ins südliche Afrika beobachtete ich die Zebras in der Etosha-Pfanne.

Das Besondere bei den Zebras ist ja, dass ihre Streifen der Wiedererkennung innerhalb ihre Herde dienen. Die Zebrastreifen besitzen ihre eigenständige und bei genauerem Hinsehen auch völlig unverwechselbare Typik, die die Zugehörigkeit zu einer Gemeinschaft sichert. Hinzu kommt: Mit den Streifen wird es den Raubtieren der Savanne, vornehmlich Löwen, Hyänen und Leoparden viel schwerer gemacht, die Zebras in der Ferne zu erkennen. Durch die Streifen „verschwimmt“ das Zebra im Flimmern der Savanne. Die Raubtiere können es nicht mehr erkennen. Das Zebra überlebt.

Ein natürliches Branding sozusagen

Alles, was uns umgibt, seien es Tiere oder Pflanzen, besitzt seine eigenständige und bei genauerem Hinsehen auch völlig unverwechselbare Identität. Sie ist nicht nur dauerhafte Orientierung sondern ermöglicht vielmehr eine beeindruckende Überlebensstrategie.

Die erfolgreiche Marke. Das ist Strategie plus Wiedererkennung in Perfektion.

Wenn Sie sich jetzt fragen, wie auch Sie so eine erfolgreiche Marke entwickeln können, dann sollten Sie herausfinden, welches „ihre“ Zebrastreifen sind und wie diese in Ihrem Fall aussehen. Und wenn Sie nicht wissen, wie Sie das herausfinden, dann fragen Sie uns.

Das Schöne ist, die Geschichte lässt sich variieren. Die Natur kennt diese Form der Identität als Orientierungsgrundlage in vielen Varianten. Ob Kudus oder Giraffen, die Wiederholung identitätsrelevanter Merkmale schafft Sicherheit, Wiedererkennbarkeit und somit Vertrauen.

Der Cowboy und das Pferd, Marlboro, die Luftblasen auf blauen Untergrund O2, die einzigartige Form des Autos – typisch für sieben Jahrzehnte Autobau im Hause Porsche.

Nur die Zeit, die die Natur zur Verfügung hat, haben Sie nicht. Deshalb ist Erfahrung wichtig. Als Markenberater können wir nicht in die Zukunft schauen, aber wir können Ihnen den Weg ebnen, um herauszufinden, wie Sie eine erfolgreiche Marke werden.

Fridolin Dietrich
Letzte Artikel von Fridolin Dietrich (Alle anzeigen)
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.