Markenkommunikation

Markenbotschaften müssen auf allen Ebenen authentisch sein

Deutsche Industrieunternehmen geben immer weniger Geld für Marketingmaßnahmen aus. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie des Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik). Gleichzeitig wächst die Präsenz der Firmen auf den Social Media Kanälen. Kommunikation 4.0 ist schnell, spontan und flüchtig. Darauf müssen die Unternehmen reagieren und ihre Markenkommunikation anpassen. Markenbotschaften müssen auf allen Ebenen und Kanälen stimmig und authentisch sein, um sich vom rasant bewegenden Wettbewerb abzuheben.

Starke Marke schafft Orientierung

Starke Marke Eine starke und definierte Marke sichert den Unternehmenserfolg. „Der Wert der Marke muss in Zeiten der Kommunikation 4.0 viel stärker positioniert werden“, weiß Markenexperte Fridolin Dietrich. „Denn der Kunde setzt Qualität und Service heute als gegeben voraus.“ Die Entscheidung fällt aufgrund des Markenimages. Die Marke muss so starke Präferenzen beim Kunden auslösen, dass er nur diese Marke kennt und kauft. Das betrifft den Consumer Markt genauso wie den Business Bereich. Eine starke Marke sorgt für eindeutige Orientierung und schafft Differenzierung gegenüber dem Wettbewerb.

Markenkommunikation ist interaktiv

Was bedeutet der Wandel nun für die Markenkommunikation? Die Vielzahl der neuen Kommunikationskanäle und -möglichkeiten ist Fluch und Segen zugleich. Sie bietet neue Chancen für Unternehmen und Marken, die Zielgruppen zu erreichen, und stellt Firmen gleichzeitig vor große Herausforderungen. Es gibt etliche neue Möglichkeiten mit den Kunden in Kontakt zu treten. Um als innovativ zu gelten, verleitet das viele Unternehmen dazu, mehr schlecht als recht, auf möglichst jedem Social Media-Kanal präsent zu sein. Doch welche Maßnahmen tatsächlich erfolgsrelevant sind, hängt stark von Branche, Produkt, Zielsetzung und der Zielgruppe ab.

Klare Botschaften auf allen Kanälen

Um ein durchgehendes Markenerlebnis, sowohl in der digitalen, als auch in der realen Welt, sicherzustellen, sollten die Lenker die Erfolge regelmäßig überprüfen. Die Digitalisierung ist eine Chance, den interaktiven Kundendialog zu verbessern und zu vereinfachen. Nutzen Sie diese Chance! Gute Markenkommunikation sollte crossmedial ablaufen, d.h. klare Markenbotschaften auf allen Kanälen. Kommunizieren Sie interaktiv und schenken Sie den „Fans“ und „Followern“ Ihre Wertschätzung!

Ausgangsbasis für stimmiges Kommunikationskonzept

Die Herausforderung besteht darin, den richtigen Marketing-Mix zu finden. Dafür müssen Sie erst einmal wissen, wofür Ihre Marke steht. Haben Sie eine klare Positionierung? Kennen Ihre Mitarbeiter die Werte der Marke? Wissen Sie Ihre Marke argumentativ schlüssig einzusetzen? Das Markenmodell von Dietrich Identity positioniert und definiert Ihre Marke für die Zukunft und bildet die Ausgangsbasis für ein stimmiges Kommunikationskonzept. Dietrich Identity unterstützt Sie dabei, Ihre Marke klar zu positionieren. Rufen Sie gerne uns unverbindlich an!

Susanne Engelke

Neugeschäft & PR bei Dietrich Identity
Sie ist seit über 20 Jahren Kommunikatorin aus Leidenschaft. Nach Stationen bei der FUNKE Mediengruppe, der FOM Hochschule und als PR-Beraterin bringt sie jetzt die Public Relations der Kunden von Dietrich Identity nach vorne.
Susanne Engelke

Letzte Artikel von Susanne Engelke (Alle anzeigen)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.