Verwechselungsgefahr Corporate Identity und Corporate Design

Heute habe ich einen interessanten Artikel in einer bekannten Marketingzeitschrift gelesen. Darin wurde der Director of Brand Marketing eines großen Telekommunikationsunternehmens zur Überarbeitung der Corporate Identity des Unternehmens interviewt. Bei weiterem Lesen stellte sich jedoch heraus, dass lediglich das Logo, sprich ein Teil des Corporate Designs, verändert wurde. Dies zeigt einmal mehr wie schwierig es selbst einem Director of Brand Marketing fällt, den Unterschied zwischen Corporate Identity und Corporate Design zu kennen.

Daher an dieser Stelle noch einmal eine kurze und einprägsame Zusammenfassung. Die Corporate Identity ist das große Ganze, sozusagen das Gebäude. Dieses Gebäude besteht aus drei unterschiedlichen Räumen. Das sind Corporate Design (Erscheinungsbild), Corporate Behaviour (Verhalten) und Corporate Performance (Leistung). Diese drei Räume kann man also gesondert voneinander betrachten und bearbeiten, doch das umspannende Gebäude ist immer ein Ergebnis dieser drei Komponenten.

Wenn nun ein Raum im Landhausstil, ein weiterer im mediterranen Stil und der dritte im asiatischen Stil eingerichtet ist, ist der Besucher verwirrt. Er kann nicht zuordnen, welchen Gesamtstil das Gebäude hat. Um also eine einheitliche, glaubwürdige und stabile Corporate Identity zu schaffen muss aus allen drei Räumen dieselbe Aussage kommen.

 

Fridolin Dietrich

Fridolin Dietrich

Markenberater bei Dietrich Identity
Der Diplom Kaufmann und Organisationspsychologe ist Günder von Dietrich Identity und verfügt über zwei Jahrzehnte internationale Praxiserfahrung in Industrie und Beratung. Sein Motto: "Wir verkaufen ein Produkt, dass jedes Unternehmen braucht, aber wenige haben. Echte Werte."
Fridolin Dietrich
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.